Mobilitätsfest mit RUF Gemeinden

Beginn : 14. September 2019 - 15:00

 

Vorstellen, Befahren und Feiern der bis dorthin umgesetzten Radwege mit BürgermeisterInnen, GemeinderätInnen und interessierten RadlerInnen.

Treffpunkt 14:00 Uhr am Parkplatz ehem. Billa zwischen Pregarten und Hagenberg

 

Presseaussendung, 20190808

Fest für nachhaltige Mobilität
Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche laden der Regionalverein „Umsatteln“, der Energiebezirk Freistadt und die RUF-Gemeinden Pregarten, Hagenberg, Wartberg und Unterweitersdorf am Samstag, dem 14. September zum Mobilitätsfest am Vorplatz der Bruckmühle ein.
Den Auftakt zur Veranstaltung bilden die Eröffnung und das gemeinsame Befahren der neuen Radwege der Umgebung. Treffpunkt für alle interessierten Radler ist bereits um 14:00 Uhr am Parkplatz der ehemaligen Billafiliale in Hagenberg. Ab 15:00 Uhr wird der Vorplatz der Bruckmühle Pregarten zur Bühne für E-Cars und E-Bikes inklusive Fahrradsegnung. Ein attraktives Rahmenprogramm mit E-Bikes, Spezialrädern und E-Autos für Jung und Alt mit musikalischer Untermalung durch die „YOUNG WOOD AND BRASS“- Jugendkapelle und Regionales fürs leibliche Wohl runden das Fest ab.
„Diese gemeindeübergreifende Veranstaltung ist für uns offizieller Start der Aktion JobRad in der KEM Freistadt“, so Johannes Traxler vom EBF. Das JobRad stellt eine Möglichkeit für regionale Betriebe dar, interessierten Mitarbeitern ein Fahrrad zu vermieten, um damit zum Arbeitsplatz zu pendeln. Das ist einerseits gesundheitsfördernd für den Arbeitnehmer, andererseits werden Co₂-Ausstoß und Parkplatzbedarf reduziert! Der Regionalverein „Umsatteln“ stellt im Rahmen dieses Festes auch das neue Projekt „Radln auf Rezept“ vor, für welches Ärzte der Region gewonnen werden konnten.
Kommen Sie vorbei, radeln Sie mit, testen Sie E-Cars und E-Bikes, informieren Sie sich rund ums Thema saubere Mobilität und holen Sie sich für Ihre persönliche umweltfreundliche Anreise ein kleines Dankepräsent ab.

Der Energiebezirk Freistadt (EBF) ist ein Verein mit 23 Mitgliedsgemeinden. Die Arbeitsschwerpunkte liegen im Klimaschutz, der Klimawandelanpassung, den erneuerbaren Energien und der nachhaltigen Mobilität. Der EBF ist Träger der Programme KEM (Klima- und Energiemodellregion) und KLAR! (Klimawandelanpassungsmodellregion), welche vom Klima- und Energiefonds gefördert werden. Mit dem E-Carsharing „MühlFerdl“ und weiteren nachhaltigen Projekten wirkt die Arbeit über die Regionsgrenzen hinaus.

Pressekontakt
Energiebezirk Freistadt
Margit Huber
07941 21222-78
office@energiebezirk.at
www.energiebezirk.at
Weitere Neuigkeiten und Informationen rund um den Energiebezirk Freistadt und die laufenden Projekte finden Sie auf unserer Facebook-Seite und in unserem Newsletter.

 

Anhang